wissen

Was man von einem Haufen Linsen lernen kann —

Karl Philipp Engelland

2015, veröffentlicht unter kulturagenten-programm.de
Kulturelle Bildung, Arbeitsfeld Kulturagent*innen, Rahmenbedingungen, Netzwerken, Schnittstellen

Was man von einem Haufen Linsen lernen kann

Vor Ort ein*e Akteur*in von vielen zu sein und nicht nur alleine etwas bewirken wollen, sondern im Netzwerk, verlangt eine sensible Haltung. Es gilt dafür Rahmenbedingungen für Ziele zu entwickeln und beides im Einklang mit den vorhandenen Potentialen zu denken. Was hier wann passieren wird, ist nicht vorhersehbar: Die eigene Präzision, gemeint ist die persönliche auf Erfahrungen aufbauende Professionalität, muss dafür dem Zufall des lokalen Weltgeschehens ausreichend Raum schaffen, um ihn konstruktiv nutzen zu können.


 

Hier geht's zum vollständigen Text.

Weitere Einblicke

Agent*innen des Wandels schaffen stabile Strukturenkontakt

Wir verwenden Cookies. Sie können unter "Einstellungen" der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Cookies. Sie können unter "Einstellungen" der Erhebung von Nutzerdaten widersprechen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.